EchoLink-Netzwerk

Verbindungsbeispiele:
Jeder kann mit jedem sprechen

Knoten Typen (Node Types)
Knoten Typ   Hardware   Rufzeichen   Knoten-Nr.
LAN/WAN Zugang   PC, Handy, Internet   DL0XXX   60YYYY
RF Simplex Zugang   TRX, PC, Internet   DL0XXX-L   60YYYY
VHF-/ UHF-Relais   TRX, PC, Internet   DL0XXX-R   60YYYY
Konferenzserver   Server-PC, Internet   *DL0XXX*   60YYYY

 

Direkt via TCP/IP (Individual User Nodes)

Benutzer, die direkt am PC oder mit Handy via Internet mit einem EchoLink-Client-Programm ins EchoLink-Netzwerk eingeloggt sind. Die Rufzeichen sind in der aktuellen Liste eingetragen, welche vom EchoLink Adressserver geliefert wird und welche alle eingeloggten Stationen enthält.

RF Simplex Link Knoten (RF Simplex Link Nodes)

Benutzer, mit Transceiver an einem PC und Knoten-Anbindung via Internet zum EchoLink-Netzwerk. Dies ist bei DL0RI-L der Fall.  Der Verbindungsaufbau seitens der über die Relaisstelle arbeitenden Funkstationen ins EchoLink-Netzwerk geschieht über DTMF-Tonsequenzen.

Relais Knoten (RF Repeater Nodes)

VHF- / UHF- Relaisstelle  mit Transceiver an einem PC und Knoten-Anbindung via Internet zum EchoLink-Netzwerk.  Der Verbindungsaufbau seitens der über die Relaisstelle arbeitenden Funkstationen ins EchoLink-Netzwerk geschieht über DTMF- Tonsequenzen.

Konferenzserver (Conference Servers)

Im TCP/IP-EchoLink-Netzwerk lokalisierte Server, welcher verschiedene Knoten (alle Typen) zu einer virtuellen Relaisstelle zusammenfassen können. Das Audiosignal der gerade aktiven Station wird vom Konferenzserver auf alle anderen, am Konferenzserver angemeldeten Knoten kopiert.

zurück zu OV-Welle via EchoLink

weiter zu Betrieb über DL0RI-L